Moderatorenausbildung (3 Tage)

Durchschnittliche Seminarbeurteilung: 1,1


Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Team- und Projektleiter, Trainer und Berater und alle die Moderation als effektive Arbeitsmethode einsetzen wollen.


Ihr Nutzen

• Sie können Gruppenprozesse in Ihren Workshops oder Besprechungen ziel- und ergebnisorientiert steuern
• Sie können sowohl einen gesamten Moderationszyklus als auch einzelne Bausteine anwenden
• Sie wissen wie Sie Moderationen professionell vorbereiten und durchführen
• Sie erkennen schwierige Situationen und begegnen diesen konstruktiv
• Sie nutzen einfache Techniken, die Ideenfindungs- und Entscheidungsprozesse in und mit Gruppen optimieren


Inhalt

• Rolle, Aufgaben und Grundhaltung des Moderators
• Aufbau und Ablaufs des Moderationszykluses
• Moderationsmethoden (- zum Einstieg, – zum Bündeln und Priorisieren von Themen, – für die Themenbearbeitung, – für Problemlösungsprozesse und – zur Evaluation)
• Moderationen vorbereiten und nachbereiten
• Gruppen steuern: Fragetechnik, Regeln vereinbaren und Feedback geben
• Optische Aufbereitung von Informationen und Visualisierungstechniken
• Entwickeln einer offenen, wertschätzenden Diskussionskultur
• Teilnehmeraktivierung und Förderung eines offenen Austauschs
• Umgang mit besonderen Teilnehmern und schwierigen Gruppen
• Maßnahmenplan: Aufgaben ausarbeiten, Verantwortlichkeiten definieren


Trainerinnen

Agathe Gandaa, Barbara Beyersdorf


Teilnehmerzahl

max. 12 Teilnehmer


Teilnehmerstimmen

„humorvolle, anregende Seminarleitung“